Background Image

Ziel

Der Verein Kita Inklusiv setzt sich für fachliche und finanzielle Rahmenbedingungen ein, dass alle Kinder mit Wohnsitz im Kanton Solothurn, unabhängig von deren besonderen Bedürfnissen, die Möglichkeit bekommen eine Kindertagesstätte im Kanton Solothurn zu besuchen und inklusiv betreut und begleitet zu werden.

Hintergrund

Familien, deren Kinder aufgrund einer Beeinträchtigung oder einer Entwicklungsverzögerung einen erhöhten Betreuungsaufwand benötigen, sind in der Bewältigung ihres Alltages ausserordentlich gefordert. Neben der hohen, alltäglichen Beanspruchung sind diese Familien auch wirtschaftlich benachteiligt: Da die Bedürfnisse ihrer Kinder das Angebot einer regulären Kita übersteigen, können sie häufig nicht fremdbetreut werden, was die Eltern daran hindert, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Oftmals haben Kinder mit besonderen Bedürfnissen wenig Kontakt mit Gleichaltrigen und dadurch wenig Möglichkeiten, ihre sozialen, motorischen, sprachlichen und kognitiven Kompetenzen auch ausserhalb ihrer Familie zu entwickeln. Im Sinne einer Chancengleichheit und der gesellschaftlichen Partizipation ist es von zentraler Wichtigkeit, diesen Familien den Zugang zu regulären Kitaangeboten zu ermöglichen.

Vorgehen

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in der Kita Tubeschlag in Solothurn von Oktober 2019 bis Juli 2020 wird das Konzept nun im ganzen Kanton Solothurn ausgerollt. Zum einen wird nun mit den zuständigen Behörden und Institutionen an den fachlichen und finanziellen Rahmenbedingungen gearbeitet. Zum anderen sollen ab dem Frühjahr 2021 im ganzen Kanton Solothurn Kinder mit besonderen Bedürfnissen im Vorschulalter in Kindertagesstätten inklusiv betreut werden. Dazu können sich interessierte Eltern an die Kita, an die Heilpädagogischen Institutionen oder an den Verein Kita Inklusiv wenden.

Trägerschaft

Der Verein Kita Inklusiv wird getragen vom Verein Bachtelen Kinderheime und Sonderschulen, dem Zentrum für Kinder mit Sinnes- und Körperbeeinträchtigung ZKSK AG, der Stiftung Arkadis sowie der Netz 4F AG welche zur Stiftung 3FO gehört. Der Verein stützt sich auf das bewährte KITAplus Programm und arbeitet eng mit der Stiftung Kifa Schweiz zusammen. Kita inklusiv basiert auf dem Konzept von KITAplus.

Patronatskomitee

Der Verein Kita Inklusiv wird von einem engagierten Patronatskomitee begleitet. Dieses besteht aus: Franziska Roth (Heilpädagogin, Präsidentin kibesuisse, Präsidentin a:primo, Nationalrätin), Fabian Gloor (Gemeindepräsident Oensingen und Kantonsrat CVP) und Markus Spielmann (Anwalt und Notar, Kantonsrat und Chef der FDP-Kantonsratsfraktion).

Unterlagen zum Verein

Untenstehend finden Sie weiterführende Information zum Verein Kita Inklusiv.

Konzept Kita Inklusiv, Mai 2022 (PDF)
Anmeldeformular Kita Inklusiv (PDF)
Medienmitteilung, 11. Januar 2021 (PDF)
Medienmitteilung, 2. Juli 2020 (PDF)

Kontakt

Bei Interesse oder Fragen zum Verein, können Sie uns jederzeit gerne unter der Telefonnummer +41 (0)32 510 33 77 oder unter der Email-Adresse info@kitainklusiv.ch kontaktieren.